Creative Change an der AWS

 

Der Verein Creative Change eV. war erneut an der AWS zu Gast. Die Kinder des dritten und vierten Schuljahres konnten an vier Schultagen je 90 Minuten durch Rollenspiele eigene Vorurteile erkennen und abbauen lernen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Toleranz unter den Menschen zu fördern und gerade Kinder und Jugendlichen auf dieses Thema aufmerksam zu machen.

Die Theaterspiele werden von den Mitarbeitern/innen des Vereins mit den Kindern besprochen und die Kinder werden ermuntert, eigene Problemlösungswege zu nennen. Die Kinder übernehmen anschließend auch selbst eine der Rollen und können so ihre Denkansätze in die Tat umsetzen. Es gehe also nicht um die Vermittlung feststehender Lösungen, sondern vielmehr um Anregung der eigenen Ansichten und Stellungnahme der Schülerinnen und Schüler zu konkreten Problemen aus ihrem Erfahrungsbereich. Themen wie Verantwortung, Mobbing und faires Miteinander stehen im Fokus der Rollenspiele.

Mit Hilfe des Bundesprogramms „Demokratie leben“ und durch die Organisation des Netzwerks „Mensch Merenberg“ konnten die Projekttage erneut an der AWS stattfinden.

Für die Kinder aber auch die Klassenlehrerinnnen waren die Tage ein voller Erfolg.

 

 


Albert Wagner Schule



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.