Projekttage an der Albert-Wagner-Schule zu Thema:„Jugend kann die Welt bewegen“

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und organisiert durch das „Netzwerk Mensch Merenberg“, führte die Organisation „Creative Change“ Projekttage zum Thema: „Jugend kann die Welt bewegen“, für die dritten und vierten Klassen der Albert-Wagner-Schule, durch.

Creative Change e.V. ist eine Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, jegliche Art von vorhandenen Vorurteilen zwischen Menschen abzubauen, da diese einem friedvollen Umgang miteinander im Wege stehen.

Die präventiven Projekte von Creative Change e.V. vermitteln Werte wie Toleranz, Empathie und die Bereitschaft zur aktiven Verbesserung der Gesellschaft. Dadurch soll der Demokratiegedanke gestärkt werden.

 

Das Projekt „Jugend kann die Welt bewegen“ ist eine Kombination von interaktivem Theater und politischer Bildung. Diese innovative Methodik wirkt sich bei Kindern nachhaltig aus. Auf eine unterhaltsame Art und Weise lernten und trainierten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule altersgerecht mit Herausforderungen umzugehen.

Dabei wurden Probleme aus der Realität der Schüler dargestellt und mit ihnen gemeinsam Lösungen erarbeitet.

Anschließend durften die Schüler selbst die Regie übernehmen, erarbeiteten eigenständig Lösungen und erprobten diese in den Theaterstücken. Durch diese aktive Rollenübernahme entwickelten die Kinder positive Handlungsweisen für unterschiedliche Konfliktsituationen. Auf diese Weise wurden sie ermutigt, Eigenverantwortung zu übernehmen.

Die Schülerinnen und Schüler lernten in Gruppenarbeit, wie man gemeinsam Entscheidungen treffen kann, welche Haltung in einem Gespräch zielführend ist und wie sie mit herausfordernden Situationen positiv umgehen können.

Die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse waren von den Projekttagen total begeistert und mit vollem Engagment bei der Sache.

 


Albert Wagner Schule



Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.